München Zentrum
Tel.: 089 - 23 23 27 77
München Pasing
Tel.: 089 - 88 99 83 0
Online
Termin
Ihr ästhetisches Beratungsgespräch
jetzt online vereinbaren

Fettabsaugung Frau

Hartnäckige Fettpolster an bestimmten Körperregionen führen oft zu Unzufriedenheit und beeinträchtigen das Selbstbewusstsein. Mit einer Fettabsaugung kann hier Abhilfe verschafft werden.

Wer kennt das nicht, Diät folgt auf Diät, doch der gewünschte Erfolg lässt auf sich warten und die Unzufriedenheit steigt von einer Schlankheitskur zur nächsten.

Gerade unerwünschte Fettpölsterchen lassen sich weder durch gezielte Ernährung noch durch Sport in den Griff bekommen; sie scheinen wie angeklebt am Körper zu haften. Diese "kleine Last" erweist sich als diätresistent. Auch spezielle Cellulite-Behandlungen zeigen keine Wirkung.



Durch das Fettabsaugen, auch Liposuktion genannt, können hartnäckige Fettpolster an bestimmten Körperstellen wie z.B. Oberschenkeln, Taille, Knie, Oberarmen oder Bauch dauerhaft reduziert oder entfernt werden. Auch Doppelkinn und „Reiterhosen“ sowie die berühmten und liebevoll bezeichneten „Love Handles“ haben keine Chance mehr. Denn im Vergleich zu einer Diät, die zwar die Fettzellen schrumpfen lassen, wachsen einmal abgesaugte Fettzellen nicht mehr nach.

Mit einer Fettabsaugung zu einer schönen und natürlich wirkenden Körper-Silhouette



Durch eine Fettabsaugung lassen sich Problemzonen an nahezu allen Körperregionen beseitigen, und es kann eine ideale Körperformung erreicht werden, die Ihre weibliche oder männliche Seite wieder voll zur Geltung bringt. Ihr Körper wirkt schlanker und Ihre Proportionen gewinnen durch die Fettabsaugung wieder an Harmonie.

Die Tumeszenz-Technik – die meist angewandte Methode der Fettabsaugung

Dem Chirurgen stehen zur Durchführung der Fettabsaugung in der Regel unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Die zur Zeit am meisten und mit größtem Erfolg angewandte Technik ist die Tumeszenz-Methode, die auch bei uns zum Einsatz kommt.

Bei der Fettabsaugung nach der Tumeszenz-Methode wird in das Fettgewebe der zu behandelnden Körperregionen eine große Menge Flüssigkeit injiziert. Diese Flüssigkeit setzt sich aus einer physiologischen Kochsalzlösung, einem Betäubungsmittel und einem Wirkstoff, welcher die Blutgefäße zusammen ziehen lässt, zusammen. Wir verwenden auch einen speziellen Zusatz, der Schwellungen und schmerzhafte Reizungen nach dem Eingriff minimiert. Dies alles dient dazu, den Eingriff für Sie so schonend wie möglich zu gestalten. Die Fettzellen saugen sich mit der Flüssigkeit voll, sodass diese aus dem Bindegewebe leichter herausgelöst werden können. Im Anschluss daran erfolgt die Entfernung der Fettzellen durch Fettabsaugung anhand extrem kleiner Kanülen.



Viel Erfahrung und das nötige Fingerspitzengefühl sind notwendig, um erfolgreiche Resultate zu erzielen. Die Verwendung von Feinstkanülen (Durchmesser 2,0 mm bis 4,0 mm) ist bei einer Fettabsaugung (Liposuktion) besonders wichtig, um nachhaltige Hautunebenheiten zu vermeiden und eine zukünftige glatte Hautoberfläche zu erzielen (Mikronadelsuktionstechnik).

Bei der Fettabsaugung bleiben 2 – 3 mm kleine Hautschnitte, die in der Regel nicht vernäht werden müssen und kaum sichtbar sind, da wir diese vorwiegend in behaarte Bereiche oder Hautfalten legen.

Die Gasparotti-Technik – das verfeinerte Verfahren bei der Fettabsaugung

Neben der Tumeszenz-Technik, bei der Fett aus den tiefer liegenden Gewebeschichten abgesaugt wird, verwenden wir bei der Fettabsaugung die von Marco Gasparotti entwickelte und perfektionierte Technik der dreidimensionalen oberflächlichen Fettabsaugung. Dieses Verfahren der Fettentfernung verbindet die Fettabsaugung aus tiefen mit der aus oberflächlichen Schichten und nutzt die dynamische Retraktionsfähigkeit der Haut, um eine präzise Modellierung bestimmter Körperkonturen zu erreichen.

Eine umfangreiche Voruntersuchung ist bei der Fettabsaugung unerlässlich

Die Fettabsaugung ist führend neben der Brustvergrößerung und Augenlidstraffung bei den in Deutschland durchgeführten ästhetisch-chirurgischen Eingriffen. Sie gilt außerdem als sehr effizient und komplikationsarm. Voraussetzung für beste Ergebnisse ist eine genaue Analyse Ihrer Problemzonen und Ihrer Hautbeschaffenheit. Während eines ausführlichen Beratungsgespräches in unseren Praxisräumen in München Pasing und München Innenstadt führen wir diese Untersuchung durch und erstellen im Anschluss ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Therapie-Konzept.

Hartnäckige Problemzonen – ideal für eine Fettabsaugung



Unter der Haut liegende Fett-Ansammlungen können an fast jeder beliebigen Körperstelle dauerhaft durch eine Fettabsaugung entfernt werden. Gezielt lassen sich Fettpölsterchen an folgenden Körperregionen entfernen:

  • Bauch
  • Taille
  • Oberschenkel
  • Reithosenbereich
  • Po
  • Knie
  • Oberarme
  • Kinn
  • Hals
  • Weibliche Brust
  • Männliche Brust (Gynäkomastie)

Verlauf der Operation

Der Eingriff wird meist ambulant in unserer Praxis in München Pasing durchgeführt. Bei kleineren Regionen erhalten Sie auf Wunsch eine örtliche Betäubung und vorab ein Beruhigungsmittel, um Sie in einen entspannten und schmerzunempfindlichen Zustand zu versetzen. Größere Eingriffe zur Fettabsaugung führen wir meist in Vollnarkose durch. Durch die zusätzliche lokale Betäubung im Bereich der Absaugung ist nur eine oberflächliche sehr schonende Narkose (tiefer Schlaf) notwendig, da der Schmerz weitgehend vor Ort ausgeschaltet wird. Wenn Sie es wünschen, führen wir die Fettabsaugung natürlich auch in einer unserer Belegklinken – in der Krüsmanklinik München oder Isar-Klinik München - durch. Die notwendigen Voruntersuchungen werden vorab von uns in unserer Praxis in München Pasing durchgeführt. Bei dieser Gelegenheit wird auch der/die Anästhesist/in die Narkose mit Ihnen besprechen. Der/die Anästhesist/in wird während dem gesamten operativen Eingriff anwesend sein, um Sie kontinuierlich zu überwachen.

Vor der Operation markieren unsere Fachärzte für ästhetische und plastische Chirurgie die zu behandelnden Fettpolster mit Höhenlinien. Der Hautschnitt wird an einer unauffälligen Stelle gesetzt. Die Fettabsaugung beginnt unmittelbar nach Ihrer Betäubung mit dem Einführen der Mikrokanülen. Der Eingriff kann – je nach Körperregion und Fettdepot – von ca. 20 Minuten bis zu 3 Stunden dauern.

Nach dem Eingriff erhalten Sie von uns eine feste Miederhose  bzw. Kompressionswäsche, die Sie für ca. 6 Wochen tragen sollten, um die Formung Ihrer gewünschten endgültigen Körperkontur zu unterstützen.

Bereits kurze Zeit nach der Fettabsaugung werden Sie schon einen wesentlichen Unterschied Ihrer behandelten Körperregion erkennen können. Nach ca. 6 Wochen sind die meisten Schwellungen wieder abgeklungen und kleine Blutergüsse verschwunden. Das finale Ergebnis wird nach ca. 3 Monaten zu sehen sein.

Kombinierte Therapiekonzepte

Nicht alle Problemzonen können dauerhaft mit einer Fettabsaugung behoben werden. Nach einer starken Gewichtsreduktion können unattraktive überschüssige Hautfalten entstehen, oder wenn die Spannkraft der Haut mit zunehmendem Alter nachlässt. Hier können wir Ihnen eine Fettabsaugung anbieten in Kombination mit

  • Bauchstraffung
  • Oberschenkelstraffung
  • Oberarmstraffung
  • Bruststraffung
  • Bruststraffung bei Gynäkomastie (männliche Brust)
  • Halsstraffung

Als erfahrene Plastische Chirurgen begleiten wir Sie auf Ihrem Weg zur Traumfigur.



So kommen auch Sie Ihren diätresistenten Fettzellen endlich auf die Schliche und der Blick in Spiegel zählt zu Ihren schönsten Momenten des Tages.

Unser Behandlungskonzept bei Fettabsaugung

Uns ist es sehr wichtig, dass Sie mit dem Ergebnis nach einer Fettabsaugung zufrieden sind. Daher besprechen wir ausführlich Ihre Vorstellungen und erläutern Ihnen das realistisch zu erwartende Ergebnis. Zunächst analysieren wir Ihre „Problemzonen“. Dabei untersuchen wir Ihre Haut und das Unterhautgewebe, wichtig ist dabei auch die darunter liegende Muskulatur zu beachten. Darüber hinaus befragen wir Sie zu Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand, so können die Risiken deutlich minimiert werden.
Anschließend können wir Ihnen ein Therapiekonzept vorschlagen und werden Sie bereits jetzt über die Nachbehandlung (Verbandswechsel, Fadenzug, Kompressionsbekleidung, Kontrolluntersuchung etc.) aufklären, so dass Sie Ihre Fettabsaugung gut planen können. Selbstverständlich senden wir Ihnen einen schriftlichen Kostenvoranschlag mit genauer Auflistung aller Kosten zu.

Operatives Vorgehen:
Als erstes erfolgt zusammen mit Ihnen das Anzeichnen der abzusaugenden Bereiche. Hierbei achten wir insbesondere auf Konturunebenheiten, um diese eventuell ausgleichen zu können. Wichtig ist uns ein absolut hygienisches Vorgehen, daher wird die Haut zunächst gründlich desinfiziert, zusätzlich erhalten Sie ein intravenöses Antibiotikum. Ihr Schutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Der Eingriff wird meist in Narkose durchgeführt so bekommen Sie nichts mit und können vollkommen entspannen. Unsere Narkoseärzte (Fachärzte für Anästhesie mit langjähriger Erfahrung in ambulanten Narkosen) werden sich während des Eingriffs die ganze Zeit um Sie kümmern.

Das Fettgewebe muss vor der Absaugung verflüssigt werden, dazu wird eine spezielle Lösung (Tumeszenzlösung) eingespritzt. Unsere spezielle Tumeszenzlösung löst die Fettzellen und gleichzeitig verhindert sie, durch spezielle Zusätze, allzu starke Blutergüsse. Nach einer gewissen Einwirkzeit erfolgt die Absaugung des Fettgewebes, die Liposuktion. Wir verwenden dazu feine Mikrokanülen, damit erreichen wir eine schonende Absaugung. Dies ist wichtig, um die Lymphbahn möglich wenig zu schädigen, so kommt es zu einer besseren Abheilung. Gleichzeitig erreichen wir dadurch eine schöne Kontur der Oberfläche. Wichtig bei einer Fettabsaugung ist eine gute Kontraktion der Haut. Zum Abschluss der Absaugung wird bei Bedarf in der sogenannten Gasparotti-Technik die Schicht direkt unter der Haut mit sehr feinen Kanülen abgesaugt. Dadurch strafft sich die Haut nochmals ein wenig. Am Ende werden die kleinen Einstiche der Haut mit feinen Fäden verschlossen. Diese werden mit einem Kompressionsverband abgedeckt. Zu guter Letzt wird ein Kompressionsmieder, bzw. eine Kompressionshose angepasst. Diese sollten Sie dann für 4-6 Wochen tragen. Durch die Kompression wird zusätzlich ein allzu großer Bluterguss verhindert und eine gleichmäßige Konturierung und glatte Hautoberfläche erreicht. Nach dem Eingriff verbringen Sie noch eine kurze Zeit im Aufwachraum.

Nachbehandlung:
Nach dem Eingriff sind wir für Sie selbstverständlich jederzeit erreichbar und ansprechbar. Die Verbandswechsel und die Entfernung der feinen Fädchen erfolgen in unserer Praxis.
Bei einer Fettabsaugung brauchen Sie ein wenig Geduld, bis alle Schwellungen abgeklungen sind und die kleinen Blutergüsse verschwunden sind. Das Schöne ist aber, dass einmal abgesaugte Fettpölsterchen nicht mehr nachwachsen.

Informationsgespräch

Für ein ausführliches Beratungsgespräch zum Thema Fettabsaugung, Bauchstraffung, Oberschenkelstraffung, Bruststraffung, Gesichtsstraffung, Halsstraffung oder Oberarmstraffung in München kontaktieren Sie uns:

Beratungstermin vereinbaren
Dr. A. Geisweid & Dr. B. Kühlein
PRAXIS PASING
Gottfried-Keller-Strasse 20
81245 München
Telefon: 089 - 8899830
PRAXIS INNENSTADT
Briennerstrasse 3
80333 München
Telefon: 089 - 2323277

München Zentrum
Tel.: 089 - 23 23 27 77
München Pasing
Tel.: 089 - 88 99 83 0